Pressemitteilung der SVP Toggenburg: Rücktritt von Roman Brändle als Kantonsrat

veröffentlicht am Montag, 16.02.2015

Pressemitteilung der SVP Toggenburg


Rücktritt von Roman Brändle als Kantonsrat

Im Jahr 2000 wurde Roman Brändle aus Bütschwil (SVP) in den St. Galler Grossen Rat gewählt. Während seiner Zeit als Kantonsrat konnte er nach unzähligen Geschäften auch bei der neuen Kantonsverfassung mitarbeiten und erlebte die Reduktion der Mitglieder des Kantonsrates von 180 auf 120 Personen. Im Weiteren arbeitete er in den knapp 4 Legislaturperioden in 31 Kommissionen mit, vorwiegend bei Vorlagen die das Baudepartement betreffen. Natürlich brachte er sich auch immer wieder in Geschäften ein, welche das Toggenburg direkt betrafen. So zum Beispiel bei den Umfahrungen Bütschwil und Wattwil, die Erweiterung des Sonnenhof in Ganterschwil oder ganz zu Beginn seiner Amtszeit begleitete er das Geschäft Zivilschutzzentrum Waldau, welches zum Weiterbestand des Ausbildungszentrum in Bütschwil führte.

Jetzt, nach der kommenden Februarsession legt er sein Amt nach rund 15 Jahren aus beruflichen und privaten Gründen nieder. Nachrücken wird Ivan Louis aus Nesslau, welcher sich in jüngster Zeit einen Namen um den Verbleib der Kantonsschule in Wattwil gemacht hat.

Alle Aktuellbeiträge

rightsight.ch - Internetagentur aus dem Toggenburg